Museum Ulm Logo Museum Ulm Logo HfG Archiv Ulm

Am Hochsträss 8, 89081 Ulm

Öffnungszeiten: Di - So und Feiertags 11 — 17 Uhr; Do 11 — 20 Uhr; Mo geschlossen

Besucherinfos Besucherinfos

Forschungsprojekt

Gestaltung ausstellen. Die Sichtbarkeit der HfG Ulm:
Von Ulm nach Montréal

Gefördertes Forschungsprojekt innerhalb der Initiative „Forschung in Museen“ der VolkswagenStiftung

Gestaltung ist keine den Dingen äußerliche Form. Fragen der Gestaltung berühren vielmehr grundsätzliche Probleme, die auf uns selbst als tätige Subjekte zurückweisen. Diese Perspektive führte in den vergangenen Jahren zu einer verstärkten Thematisierung von Fragen der Gestaltung in der geistes- und sozialwissenschaftlichen Forschung. Als Vorreiter dieses Ansatzes kann die Hochschule für Gestaltung Ulm (HfG) bezeichnet werden. Deren Selbstverständnis, das nach Strategien und Funktionen der Form-Werdung in breiter Perspektive fragt, zeigt sich insbesondere in vier in Ulm konzipierten Ausstellungen, die zwischen 1955 und 1967 regional, national und international, zuletzt auf der Weltausstellung in Montréal, große Beachtung fanden. Das HfG-Archiv bewahrt sämtliche der noch erhaltenen, an der HfG erarbeiteten Ausstellungstafeln über die Hochschule und deren Unterrichtsergebnisse sowie zahlreiche mit diesen verbundene Dokumente. Dieses Material zu heben, zu dokumentieren und zu analysieren sowie auf dieser Basis die Geschichte der Gestaltung und deren Vermittlung in der Nachkriegsmoderne exemplarisch wissenschaftlich zu erforschen, ist das Hauptziel des Projekts.

Den gemeinsamen Forschungsantrag stellten das HfG-Archiv Ulm, die Hochschule Pforzheim und die Folkwang Universität der Künste, Essen. Das Projekt ist eines von aktuell neun Projekten, welche die VolkswagenStiftung im Rahmen der Förderinitiative „Forschung in Museen“ unterstützt. Federführend sind die Initiatoren Prof. Dr. Thomas Hensel (Pforzheim), Prof. Dr. Steffen Siegel (Essen) und Dr. Martin Mäntele (Ulm). Im April 2017 startete das Projekt, währenddessen vierjähriger Gesamtlaufzeit zwei Doktorarbeiten, Workshops, eine internationale Tagung, Publikationen und eine Ausstellung geplant sind. Die Ergebnisse werden im Anschluss über eine digitale Datenbank öffentlich zugänglich gemacht.

Personen

 

gefördert durch die

Volkswagen-Stiftung Logo


Presse

Südwest Presse vom 18.08.2016
http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/440.000-euro-fuers-hfg-archiv-13618917.html

Südwest Presse vom 02.09.2017
http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/zu-geschichte-geworden-_-zwei-doktoranden-forschen-ueber-die-hfg-15667512.html