Museum Ulm Logo HfG Archiv Ulm

Am Hochsträß 8, 89081 Ulm

Ohne Voranmeldung | Mo: geschlossen | Di – Fr: 11–17 Uhr | Sa–So, feiertags: 11–18 Uhr | Sa 10.10, 24.10, 7.11., 21.11., 5.12., 19.12. sowie am 24. und 25.12. und am 31.12. geschlossen

Veranstaltungen Veranstaltungen

November 2020
  • So01.11.202015.00 Uhr

    Führung: HfG Ulm – Von der Stunde Null bis 1968

    Die Hochschule für Gestaltung Ulm (1953-1968) war nach dem Bauhaus die zweite bedeutende Design-Hochschule in Deutschland. Zunächst als politische Hochschule für die Erziehung junger deutscher Demokraten gedacht, entwickelte sie sich schnell zu einer Vorreiterin in Sachen industrieller Gestaltung.

    Anmeldung bis spätestens bis Freitag, 30.10.2020, 12 Uhr, telefonisch unter Tel. 0731-161 4307

  • So08.11.202015.00 Uhr

    Ein Bauhaus für Ulm? Der Architekt Max Bill und das HfG-Gebäude
    Führung durch die Gebäude der Hochschule für Gestaltung Ulm

    Die Gebäude der Hochschule für Gestaltung Ulm sind ein herausragendes Beispiel für die Architektur der Zweiten Moderne. Sie wurden von 1953-1955 gebaut und zählten zu den ersten Sichtbeton-Bauten in der Bundesrepublik. Noch heute beeindrucken sie durch ihre großzügige Lage im Gelände.

    Entworfen wurden die HfG-Gebäude von Max Bill, dem ersten Rektor der Hochschule. Die Anlage widerspiegelt das Ausbildungskonzept, das Arbeiten und Leben an einem Ort umfasste.

    Treffpunkt: HfG-Archiv Ulm, Am Hochsträß 8, 89081 Ulm

    Anmeldung bis spätestens 06.11.2020, 12 Uhr, ausschließlich telefonisch unter Tel. 0731-161 4307

  • Mi11.11.202019.00 Uhr

    Vortrag: Was ist Design? Ein Bericht aus der Praxis mit Felix Timm, Geschäftsführer Busse Design+Engineering

    Ist Design in erster Linien eine Sache der hübschen Oberfläche? Gegen diese Auffassung wehrte sich Hans Gugelot ganz entschieden . An der neu gegründeten HfG zeigte sich schnell, dass beim Entwurf technischer Produkte ein Verständnis für Konstruktion ebenso unverzichtbar ist wie die Fähigkeit zur Kommunikation mit Entscheidungsträgern oder die Auseinandersetzung mit Benutzerbedürfnissen.

    Felix Timm berichtet an diesem Abend aus der Praxis eines Büros für Produktdesign und -entwicklung, das durch seinen Gründer Rido Busse – er zählte zu den frühen HfG-Studenten – eng mit der Ulmer Hochschule verbunden ist. Heute hat sich der Design-Begriff gewandelt und erweitert. Der Vortrag gibt einen Überblick darüber, mit welchen Themen und Fachgebieten sich ein modernes Design-Büro beschäftigt und wie dort einzelne Projekte umgesetzt werden.

     

    Gebäude der ehemaligen HfG, Kleiner Hörsaal, 2. OG Eintritt frei

    (Größer Hörsaal, HfG-Gebäude, am Hochsträß 8) *

  • So15.11.202015.00 Uhr

    Führung: „Hans Gugelot. Die Architektur des Design

    Von Leben und Werk des Industriedesigners Hans Gugelot erzählt die Führung durch die aktuelle Sonderausstellung im HfG-Archiv am Sonntag dem 15. November 2020, um 15.00 Uhr.

    Der holländische Architekt Hans Gugelot (1920-1965) war in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg ein führender Industriedesigner und Wegbereiter des Systemdesigns. Von 1954 bis zu seinem frühen Tod unterrichtete er an der legendären Hochschule für Gestaltung Ulm (HfG), zu deren Erfolg er mit seinen Produktentwürfen wesentlich beitrug.  Am 1. April 2020 jährte sich sein 100. Geburtstag.

    Die Ausstellung des HfG-Archivs ist die erste umfassende Museumspräsentation zu Leben und Werk des Gestalters seit über 25 Jahren.

    Anmeldung bis spätestens Freitag, 13.11.2020, 12 Uhr, ausschließlich telefonisch unter Tel. 0731-161 4307


*Auskunft und Anmeldung telefonisch unter +49(0)731 161 4307 oder per Mail an vermittlung.museum@ulm.de

Aufgrund aktueller Teilnahme-Beschränkungen bitten wir um Anmeldung in der vorangehenden Woche, ausschließlich telefonisch unter Tel. 0731-161-4307, von 9 bis 16 Uhr.

Änderungen vorbehalten