Museum Ulm Logo HfG Archiv Ulm

Am Hochsträß 8, 89081 Ulm

Ohne Voranmeldung | Mo: geschlossen | Di – Fr: 11–17 Uhr | Sa–So, feiertags: 11–18 Uhr | Sa 8.8. und 15.8. geschlossen

Sonderausstellungen

Sonderausstellungen: 1. Mai 2021 — 19. September 2021

Gestaltung ausstellen. Zur Sichtbarkeit der HfG Ulm: Von Ulm nach Montréal

 

Seit April 2017 läuft das Projekt „Gestaltung ausstellen. Die Sichtbarkeit der HfG Ulm: Von Ulm nach Montréal“, das gemeinsam von den Institutionen HfG-Archiv Ulm, der Folkwang Universität der Künste Essen und der Hochschule Pforzheim durchgeführt wird. Während der letzten drei Jahre wurden Workshops und eine internationale Tagung veranstaltet sowie Publikationen erarbeitet. Nun geht das von der VolkswagenStiftung geförderte Forschungsprojekt in die letzte Runde.

Derzeit erarbeitet das Projektteam eine Ausstellung für das kommende Frühjahr, die einen neuen Blick auf die Designschule und ihre Sichtbarkeit im (inter-)nationalen Kontext ermöglicht. Schwerpunkt der Ausstellung bilden die Dissertationsschriften von Christopher Haaf und Linus Rapp, die sich mit dem Selbstverständnis der HfG Ulm, ihrer Sichtbarkeit im designgeschichtlichen Kontext sowie ihren nationalen und internationalen Netzwerken beschäftigen. Insbesondere die zahlreichen Schul- und Auftragsausstellungen, welche die HfG zwischen 1955 und 1967 konzipierte und die zur weltweiten Bedeutung der Design- und Lehrkonzepte der Hochschule beitrugen, werden beleuchtet.

Die Ausstellung wird voraussichtlich ab April 2021 im HfG-Archiv Ulm zu sehen sein. Kuratiert wird die Ausstellung von Viktoria Lea Heinrich, Mitarbeiterin am HfG-Archiv, gemeinsam mit Christopher Haaf und Linus Rapp.